Menü

Dorfgemeinschaft mit neuer Motivation

Die Dorfgemeinschaft Iselshausen will nach der pandemiebedingten Pause, wieder mit neuer Motivation weitere Vorhaben angehen. Bei der Jahreshauptversammlung, die auch diesmal unter freiem Himmel auf dem Vorplatz des örtlichen Vereinsraumes stattfand, spürte man förmlich die Freude über die wiedergewonnenen, etwas unbeschwerteren Begegnungsmöglichkeiten.

Mehr…

Doch auch trotz Corona gab es im vergangenen Jahr etliche Aktivitäten im kleineren Kreis, wie Vorsitzender Bruno Graf in seinem Rückblick feststellte.

Schriftführerin Sonja Morio erinnerte dabei in ihrem Jahresbericht unter anderem an die Gestaltung des Osterbrunnens, an die Arbeitseinsätze am Bacherlebnispfad und an den beiden Kreisverkehren im Ort. Nachdem der „Iselshauser Advent“ auf dem Kirchplatz leider ausfallen musste, entschied man sich, das traditionelle Adventstürle dennoch zu gestalten. Es war im Übrigen bereits das zehnte seiner Art, wie Morio nicht ohne Stolz berichtete.

Kassiererin Gudrun Faßnacht konnte auch diesmal wieder einen nahezu ausgeglichenen Jahresabschluss vorlegen. Aufgrund abgesagter Veranstaltungen habe der Kassenstand diesmal allerdings geringfügig abgenommen.

Elke Kalmbach, die zusammen mit Bärbel Glück die Kassenprüfung vornahm, bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung.

Die Entlastung übernahm anschließend Ortschaftsrat Oscar Fernandes. Diese wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig erteilt.

Abschließend informierte Bruno Graf noch über die weiteren Vorhaben der Dorfgemeinschaft. In Planung sei unter anderem am 23. September der nächste Iselshauser Dorf-Stammtisch, ein Abend mit dem schwäbischen Mundart-Autor Hanno Kluge und einem Leberkäs-Vesper.  

Weniger…

Der Osterbrunnen ist wieder ein Hingucker

Rechtzeitig zum Osterfest wurde der Brunnen vor der Iselshauser Jakobuskirche wieder zu einem besonderen Hingucker. Einige engagierte Mitglieder der Dorfgemeinschaft haben den Brunnen auch in diesem Jahr mit bunten Ostereiern und grünen Girlanden aus Buchsbaumzweigen geschmückt und damit wieder in einen Osterbrunnen verwandelt.

Mehr…

In aufwändiger und mühevoller Handarbeit wurden, wie bereits in den Vorjahren, unzählige Zweige in Privatgärten geschnitten und daraus meterlange Girlanden gebunden. Die Girlanden überspannen in einem Halbbogen den Brunnentrog und die drei Basaltstelen. Mit viel Liebe zum Detail wurden in den grünen Buchs außerdem noch eine ganze Reihe bunter Ostereier eingearbeitet und dekoriert. Als weiteres Gestaltungselement bildet eine Krone, die ebenfalls mit Buchs und Eiern geschmückt ist, den oberen Abschluss.

Der ursprünglich aus der fränkischen Schweiz stammende Brauch des Osterbrunnens wurde in Iselshausen bereits vor über zehn Jahren aufgegriffen und wird seitdem unter der bewährten Federführung von Hedwig Raaf fortgeführt. Unterstützt wird sie dabei von weiteren Helferinnen und Helfern aus der Dorfgemeinschaft.

So ist der inzwischen schon traditionelle Iselshauser Osterbrunnen, der voraussichtlich bis Ende April aufgebaut sein wird, auch diesmal wieder ein beeindruckender jahreszeitlicher Blickfang in der Ortsmitte des Nagolder Stadtteils. 

Weniger…