Menü

Osterbrunnen schmückt Iselshauser Ortsmitte

Rechtzeitig zur Osterzeit ist der Brunnen vor der Iselshauser Jakobuskirche letzte Woche wieder mit bunten Ostereiern und grüne Girlanden aus Buchsbaumzweigen geschmückt worden. Es ist in diesem Jahr bereits der zehnte Osterbrunnen, ...

Mehr…

… der unter der bewährten Federführung von Hedwig Raaf in Szene gesetzt worden ist. Unterstützt wurde sie wieder durch weitere engagierte Vereinsmitglieder der Dorfgemeinschaft in Iselshausen.  In aufwändiger und mühevoller Handarbeit sind wieder unzählige Buchsbaumzweige geschnitten und daraus meterlange Girlanden gebunden worden.

Die Girlanden überspannen in einem Halbbogen den Brunnentrog und zieren dessen drei Basaltstelen. Als weiteres Gestaltungselement bildet eine Doppelkrone den oberen Abschluss.

In den grünen Buchs wurden außerdem noch eine große Zahl bunter Ostereier eingearbeitet.

Damit sorgt der kunstvoll arrangierte Osterbrunnen in der Iselshauser Ortsmitte erneut für einen Hingucker und einen beeindruckenden Blickfang.

Voraussichtlich bis Ende April bleibt der Iselshauser Osterbrunnen auf dem Kirchplatz aufgebaut und kann während dieser Zeit besichtigt und bestaunt werden.

Weniger…

Ein leckerer kulinarischer Abend

Beim Iselshauser Dorf-Stammtisch am Freitag, dem 22. März standen regionale "Slow-Spezialitäten" im Mittelpunkt. Zu diesem kulinarischen Abend unter dem Motto "Leberkäse und Biergenuss" ...

Mehr…

… hatte die Dorfgemeinschaft in Kooperation mit der Volkshochschule eingeladen. Das Interesse war mit fast 50 Gästen wieder erfreulich groß.

Den Bier-Part hatte die Braumeisterin und Biersommeliere Katharina Haizmann von der Hochdorfer Kronenbrauerei übernommen. Sie stellte zunächst die mittlerweile in der 12. Generation geführte Familienbrauerei vor, die seit 2012 nach den strikten Vorgaben von Slow Brewing zertifiziert ist. Im Gegensatz zu einer beschleunigten, industriellen Massenproduktion bekennen sich Slow-Brewing-Brauereien zur langsamen Gärung und schonenden Reifung der Biere, so Haizmann. Ferner unterliege man einer strengen Kontrolle. Von der Qualität der eingesetzten Rohstoffe, über den Brauprozess und die Produktion, bis zur Unternehmensführung und -kultur nimmt das Slow-Brewing-Institut  alles genau unter die Lupe.
Außerdem stellte Katharina Haizmann eine Auswahl der verschiedenen Hochdorfer Biere vor und lud zur Verkostung ein.

Dazu servierte Metzgermeister Herbert Reinhardt als alte regionale Spezialität den sogenannten "Stuttgarter Leberkäse". Dieser wird nach einem traditionellen schwäbischen Rezept hergestellt und zeichnet sich im Unterschied zu vielen anderen dadurch aus, dass er tatsächlich auch Leber enthält. Er schmeckt dadurch deutlich kräftiger und würziger. Der "Stuttgarter Leberkäse", dessen Herstellung nach einer alten überlieferten, fast vergessenen Rezeptur erfolgt, wurde vor einigen Jahren vom Iselshauser Metzgermeister aufgegriffen und im Rahmen der Slow-Food-Initiative wiederbelebt.

 

Weniger…

Dorfgemeinschaft setzt positive Akzente im Ort

Die Dorfgemeinschaft Iselshausen besteht inzwischen bereits 20 Jahre. Für Vorsitzender Bruno Graf hat der Verein in dieser Zeit schon eine Vielzahl positiver Spuren im Ort hinterlassen. Das Jubiläum soll, wie Graf bei der Jahreshauptversammlung anmerkte, im Herbst im Rahmen eines Dorf-Stammtisches gefeiert  werden. ...

Mehr…

… Aber auch das vergangene Jahr war bei der Dorfgemeinschaft Iselshausen wieder geprägt von zahlreichen Aktivitäten. Schriftführerin Sonja Morio erinnerte in ihrem Jahresbericht unter anderem an die geleisteten Arbeitseinsätze am Bacherlebnispfad, wo Mäharbeiten vorgenommen, Sträucher zurückgeschnitten, die Wege ausgebessert und Infotafeln gereinigt werden mussten.  Außerdem arrangierte man wieder die Weihnachtsgestaltung auf dem Iselshauser Kreisverkehr und unterstützte die Gruppe der "Weidenwerkstatt" bei der Pflege des Weidenkreisels. Der von einigen Mitgliedern der Dorfgemeinschaft geschmückte Osterbrunnen vor der Kirche, war, wie Sonja Morio in ihrem Bericht hervorhob, wieder "ein richtiger Hingucker" im Ort. Vorsitzender Graf dankte dabei der Initiatorin Hedwig Raaf, die zusammen mit ihren Team in diesem Jahr bereits den zehnten Osterbrunnen in Iselshausen dekorieren werden.  

Anklang fand beim "Iselshauser Sommerferienspaß" auch die von der Dorfgemeinschaft angebotene Burgführung auf Hohennagold. Ebenfalls auf großes Interesse gestoßen sind wieder, so Morio,  die beiden Themen-Stammtische, bei denen zum Einen die fünf Nagolder Naturschutzgebiete, zum anderen die Slow-Food-Initiative und der, nach einer alten traditionellen Rezeptur hergestellte "Stuttgarter Leberkäse" vorgestellt wurden. Letzterer wird übrigens am 22. März beim nächsten Iselshauser Dorf-Stammtisch noch einmal serviert.  Dazu wird es diesmal eine Bierverkostung geben.

Für die verhinderte Kassiererin Gudrun Faßnacht trug Vorsitzender Bruno Graf den Kassenbericht vor, wobei beim Kassenbestand ein leichter Rückgang zu verzeichnen war. Nachdem die beiden Kassenprüferinnen Bärbel Glück und Elke Kalmbach der Kassenführung eine korrekte Arbeit bescheinigten, konnte der stellvertretende Ortsvorsteher Rudi Klumpp die Entlastung vornehmen.

Klumpp dankte bei dieser Gelegenheit der Dorfgemeinschaft für die engagierte Arbeit. Der Verein habe seit seiner Gründung bereits viele Akzente im Ort gesetzt. In Iselshausen würde etwas fehlen, wenn es die Dorfgemeinschaft nicht gebe.

Weniger…
Bruno Graf und Hedwig Raaf

Iselshauser Neujahrs-Dorfabend

Mit einem ansprechenden und bunten Unterhaltungsprogramm feierten am 12. Januar 2019 der Ortschaftsrat und die Dorfgemeinschaft Iselshausen wieder ihren traditionellen Neujahrs-Dorfabend in der örtlichen Gemeindehalle. Es war bereits der zehnte seiner Art.

Mehr…

Eröffnet wurde der Dorfabend mit einem Sektempfang durch den Ortschaftsrat und durch die Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinde. Die musikalische Umrahmung des Abends erfolgte durch den Singkreis der evangelischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Frau Seung-Hee Kang.

Auf dem weiteren Programm stand ferner noch ein heiteres Rate-Quiz. Dabei wetteiferten jeweils ein Dreier-Team des Singkreises und der WFC-Gewichtheber, während letztere am Ende schließlich mit einem Punkt Vorsprung von der Bühne gehen konnten.

Weniger…